die Macht des Glaubens

Von meinem Vater, einem ungarischen Katholiken, kenne ich diese Geschichte:

Eine Tante oder Großtante meines Vaters hatte ein Kind, das konnte nicht laufen. Nun hörte die gute Frau von einem Altar der heiligen Jungfrau Maria. Wenn man diesen Altar drei Mal umrundet und ein wahrer Gläubiger ist, dann erhört einen die heilige Jungfrau und vollbingt Wunderheilungen. Also reiste die Frau mit ihrem Kind zu diesem Altar, betete und umrundete mit dem Kind in ihren Armen drei Mal den Altar. Es fiel ihr wirklich schwer, denn das Kind war schon zehn Jahre alt, fast wäre sie bei der dritten Umrundung zusammengebrochen.
Und das Kind konnte laufen.

(Mein Vater interpretiert diese Wunderheilung übrigens als Aufhebung einer psychischen Blokade, oder so.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.