Träume voller Wut

Träume voller Wut. Ich stehe in einer Bäckerei und bekomme nicht, was ich will. Ich bin schon zum wiederholten Male da; die Angestellten sind pampig und wollen mich an der Nase herumführen.
Wut, Wut, ich bin ganz erfüllt davon, voller lavakochender Energie, und fange an, den Laden zu zertrümmern. Ich lasse Gläser und Teller auf dem Boden zerschellen; werfe sogar Tische um.
Es verändert nichts; nur, daß ich einen Brief bekommen werde von der Staatsanwaltschaft.
Dann klingelt der Wecker. Ich stelle ihn fünfzehn Minuten vor, lege mich wieder hin, und habe einen Alptraum. Mein Körper zittert und zuckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.