Tieeeh!

Ich weiß, ich weiß. Geschichten über die Telekom interessieren keinen mehr, jeder hat seine eigene erlebt. Deshalb nur die Kurzfassung:

– gestern abend, 19.50 Uhr: Frau Fragmente ruft die Hotline der Telekom an, die jetzt T-Com heißt und sich Tieh-komm! ausspricht.

– Frau L. ist am Apparat, hört sich leicht depressiv an

– Frau Fragmente und Frau L. besprechen das Problem, einen neuen Telefonanschluß zu bekommen, ohne die saftigen 59,95 Euro Anschlußgebühr bezahlen zu müssen.

– nach 10 Minuten bin ich völlig verwirrt. Gutschrift von 50 Euro, jeden Monat würden 37,95 Euro abgebucht, eigentlich fallen nur 23,95 Euro an, aber dafür gäbe es dann nochmal eine Gutschrift von 90 Euro, 6 Monate kostenlos T-XXL freetime testen (brauche ich eigentlich nicht). Dann soll ich noch 59 Euro für irgendein ISDN-Hardware-Teil bezahlen.

– ich frage: wäre ein analoger Telefonanschluß nicht doch günstiger?

– Frau L. ist beleidigt und wird ein wenig pampig.

– ich äußere, daß ich zusätzlich zur Grundgebühr nur etwa 5 Euro Telefonkosten und 10 Euro fürs Internet verursache. Das war wohl ein Fehler: an mir ist kein Geld zu verdienen.

– Frau L. legt auf.

– Frau Fragmente, wie bekloppt: „hallo? Sind Sie noch da? Hallo?“

FRAU L. HAT TATSÄCHLICH AUFGELEGT.

Es ist 20.02. Frau L. findet mich wahrscheinlich nicht nur doof, ihre Arbeitszeit ist auch vorbei.

Vielleicht sollte ich einfach mal ein paar Monate kein Telefon haben. Klappt auch. Des weiteren denke ich über die Einrichtung einer Kategorie „Frau Fragmente telefoniert“ nach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.