Sehr geehrter Herr Heinen,

heinen

vielen Dank, daß Sie mich in der Netzeitung erwähnen. Die Unterstreichung von Erotik und Sexualität bringt mir viel Traffic. Leider ist Quantität nicht gleich Qualität, und so bin ich mir noch unschlüssig, ob Sie es gut mit mir meinen oder heimlich Rache an mir üben wollen, indem Sie mir die ganzen Perversen vorbeischicken. (Hätten Sie Melancholie und Depression unterstrichen, wäre es womöglich schlimmer gekommen.)

Mein Vorschlag an alle, die Erotik und Sexualität suchen:
hier, hier und hier lesen, eventuell onanieren, dann bitte gehen und nicht mehr wiederkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.