(ohne Titel)

Nachdem ich mich gestern beim Universum über den Mangel an erotischen Träumen im Hause Fragmente beschwert habe, wurde mir folgender Traum geschickt:

The Cure haben ihre Fans eingeladen, vorab das Veranstaltungsgelände des Promokonzertes für ihr neues Album zu besuchen. Ich wandere an der Bühne vorbei durch verschiedene Räume, alles ist in jenes blaue und violette Licht getaucht, daß The Cure auch in der Realität bei ihren Bühnenshows benutzen. Schließlich gelange ich backstage. Ich dürfte eigentlich nicht hier sein, mich hat aber auch niemand aufgehalten.
Und wie ich da so stehe, läuft Robert Smith an mir vorbei. Ich bin aufgeregt, fasse mir aber ein Herz und spreche ihn an. Nach ein bisschen small talk fragt er, wie mir der Veranstaltungsort, das neue Album und das Konzept gefallen würde. Er selbst findet es super, so gut wie Sex, sagt er.

Und ich sage: no, not like Sex. It’s like falling in love…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.