(ohne Titel)

Ich frage also meinen Vater, ob er mit mir die USA bereisen will. (Später würden wir dann meine Mutter treffen, die bei einem Kongreß in Kanada einen Vortrag halten wird.) Mein Vater ist sehr enthusiastisch. Eine Woche später sagt er ab, Begründung: ich solle besser meinen beruflichen Werdegang weiter vorantreiben (sonst wird aus mir womöglich nichts). Wir haben einen Riesenkrach. Ich heule ziemlich viel. (Das mag Ihnen lächerlich erscheinen, aber die meisten Dinge, die einen komplett fertig machen, sind im Grunde genommen lächerlich. Außerdem: das Internet ist groß. Sie können auch wonanders lesen. Dies ist meine Geschichte, und sie ist nunmal lächerlich.) Meine Eltern und ich sprechen ein paar Wochen nicht miteinander (es gibt ein paar Briefe/ Postkarten.) Dann fangen wir irgendwann wieder an, halbwegs regelmäßig zu telefonieren. Gesehen haben wir uns seit Weihnachten nicht.
Nun fahren meine Eltern also im August in die USA (meine Mutter hält besagten Vortrag). Für das Wochenende vor ihrer Abreise haben sie mich, meine Schwester und deren Ehemann zu einer kleinen Feier eingeladen.
Ich könnte natürlich weiterhin beleidigt und verletzt sein und nicht hingehen. Das ist erstens blöd, falls meine Eltern mit dem Flugzeug abstürzen, ihnen etwas zustößt oder sie Kriegsgefangene des Terrors werden. Zweitens ist es nicht besonders erwachsen.
Ich werde also wohl hingehen, meine Besuchszeit allerdings kurz halten. (400 km hin, Familienfeier, Übernachtung, 400 km zurück.) Die „400 km zurück“ liegen übrigens in der gleichen Richtung wie der Flughafen. Könnte also durchaus passieren, daß meine Eltern mich bitten, sie zum Flughafen zu bringen, was ich nicht abschlagen kann. Auf dem Weg dorthin, so fürchte ich, wird es jede Menge „Aufarbeitung“ unseres Streites geben. (Leider sind wir keine dieser Familien, in denen Dinge totgeschwiegen werden.)
Ich sehe mich schon in der Abflughalle stehen und meinen Eltern hinterherwinken. Erwachsen sein, nicht neidisch sein, das eigene Leben leben könnte ich mir auf einen Spickzettel schreiben. Ich hoffe, daß es helfen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.